Herzlich Willkommen beim BILDUNGSKONTOR OSTERHOLZ


wir sind die Geschäftsstelle der Bildungsregion Osterholz und damit erster Ansprechpartner rund um das Thema Bildung. Wir entwickeln Unterstützungsmöglichkeiten im Bildungsbereich und stärken die kooperative Zusammenarbeit der Bildungsakteure der Region. Auf diese Weise schaffen wir Rahmenbedingungen für die Gestaltung erfolgreicher Bildungsbiographien. Ein besonderer Fokus unserer Arbeit liegt dabei auf der schulischen Bildung und dem Übergang Schule-Beruf.

Auf den folgenden Seiten erhalten Sie einen Einblick in unsere Arbeit und lernen die Unterstützungsmöglichkeiten des Bildungskontors kennen. Ob Sie Fragen zu einzelnen Arbeitsfeldern haben, Interesse an einer Zusammenarbeit oder sich mit uns vernetzen möchten – wir freuen uns darauf, mit Ihnen in Kontakt zu kommen.

Aktuelle Meldungen

„Lernen aus der Corona-Krise“

Welche Erkenntnisse lassen sich aus der Phase der Schulschließungen im Frühjahr 2020 im Hinblick auf die zukünftige Gestaltung des Schulunterrichts ziehen? Um diese Frage zu erörtern, laden wir Sie herzlich zur Vortrags- und Diskussionsveranstaltung „Lernen aus der Corona-Krise“ ein! >weiterlesen

Gymnasium Lilienthal wird offene Ganztagsschule

Die Genehmigung war bereits angekündigt - nun liegt sie auch offiziell von der Landesschulbehörde vor: Das Gymnasium Lilienthal wird offene Ganztagsschule. Damit reiht sie sich als 23. von insgesamt 38 Schulen im Landkreis Osterholz als Ganztagsschule ein. Das Angebot wird zu Beginn des neuen Schuljahres schrittweise starten und offen gestaltet. Das bedeutet, das Schülerinnen und Schüler freiwillig am Angebot teilnehmen können. Die Vorbereitungen in der Schule haben begonnen. >weiterlesen

“Genau zum richtigen Zeitpunkt“

Weiter zur Schule gehen? Eine Ausbildung absolvieren? Oder doch ein Freiwilliges Soziales Jahr machen? Die Planung der weiteren Schul- und Berufslaufbahn ist für die Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen im Landkreis Osterholz jedes Jahr wieder spannend. Unterstützung bekommen sie dabei üblicherweise vor Ort in ihrer Schule. Dort informieren die Partner der Jugendberufsagentur die Jugendlichen zu Themen rund um den Übergang Schule-Beruf und beraten sie individuell zu ihren Möglichkeiten. Durch das Coronavirus und der zeitweise not-wendigen Schließung der Schulen in Niedersachsen sowie dem Kontaktverbot ist die Möglichkeit der persönlichen Beratung in diesem Jahr sehr eingeschränkt worden. Die Jugendberufsagentur hat kurzerhand reagiert und eine Online-Umfrage durchgeführt. >weiterlesen

>alle Meldungen anzeigen
Di, 10.11.2020, 14:30 - 17:00 Uhr Ausschuss für Bildung
Di, 24.11.2020, 14:30 - 17:00 Uhr Schulausschuss
>alle Veranstaltungen anzeigen